Film-Première Filmbrugg

Samstag, 10. Sept., 19.15 Uhr

Wir zeigen drei Spielfilme, welche von über 50 Jugendlichen und jungen Erwachsenen nach selbstverfassten Drehbüchern gedreht wurden.

Herzliche Einladung!

Herzlich willkommen

Herzlich willkommen!

Schön, dass wir Sie auf der Homepage der Pfarrei St. Urban begrüssen können.

Wie Sie vielleicht schon bemerkt haben und sonst sicher noch bemerken werden, ist unser Pfarreizentrum mit seiner integrierten Kirche durchaus etwas Besonderes.

Interessiert Sie die Geschichte der Pfarrei St. Urban? Möchten Sie das Pfarreiteam kennen lernen? Mehr darüber erfahren Sie im «Über uns». Unter dem Punkt «Gemeinschaften» stellen sich die Gruppen unserer Pfarrei vor und Sie finden Informationen über regelmässige Gemeinschafts-Anlässe.

Nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen beim Surfen in unserer Pfarrei.

Peter Koller, Gemeindeleiter


Das Friedenslicht von Betlehem
brennt in unserer Kirche
für Frieden in der Ukraine

 

Gottesdienste und alle anderen kirchlichen Veranstaltungen können ab dem 17. Februar wieder ohne Einschränkung durchgeführt werden.
Details finden Sie unter dem Menupunkt «Aktuelles - Corona-Virus»

Wir bieten Ihnen an den Wochenenden an, unsere Gottesdienste über die Live-Übertragung von zuhause aus mitzufeiern.

Hier geht es zur Live Übertragung der Gottesdienste an den Wochenenden und Live-Streams von Vorträgen

Uns ist es ein Anliegen  für Sie da zu sein. Informieren Sie sich in der Agenda auf der rechten Seite oder auf der Jugendarbeits-Website, was stattfindet. Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen, wenden Sie sich an unser Sekretariat, unsere Seelsorgenden oder den Sozialdienst. Ausserhalb der Öffnungszeiten gibt der Anrufbeantworter Auskunft, wohin sie sich in seelsorgerlichen Notfällen wenden können

Peter Koller, Gemeindeleiter

 
Einige Links

Spiritueller Impuls

Vertrauen ist Liebe

Vertrauen ist die Blüte und Frucht der schenkenden Liebe. Je mehr ein Mensch einen anderen liebt, das heisst, ihm seine Aufmerksamkeit schenkt, seine Talente und Kräfte, Zeit und vorhandenen Mittel ihm zu Verfügung stellt, desto mehr wächst in beiden ein gegenseitiges Vertrauen. Gott hat uns Menschen „so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab“ (Joh 3, 16). Er hat ihn zuerst Maria anvertraut, schenkt ihn aber auch uns heute noch in jeder Heiligen Kommunion.

 

P Titus Kieninger, aus Maria – die Vertraute Gottes