Auffahrtswallfahrt

Gottesdienst im Eschenbergwald
(Gatterhütte)

Donnerstag, 10. Mai, 11.30 Uhr

anschl. gemeinsames Grillieren

Pfarreiliche Soziale Arbeit

Die Pfarreiliche Soziale Arbeit in den katholischen Pfarreien in Winterthur bietet konkrete Hilfe und professionelle Unterstützung in vielen Lebenslagen an.
Die Beratung steht kostenlos jedem offen, unabhängig von Alter, Religion und Nationalität. Die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter unterstehen der Schweigepflicht.

Pfarreiliche Soziale Arbeit ist da, wenn sich sonst niemand zuständig fühlt.
Sie bietet Spielraum für spezielle Lösungen. Pfarreiliche Soziale Arbeit ist niederschwellig, vielfältig und flexibel. Auch bei komplexen Schwierigkeiten bietet die Pfarreiliche Soziale Arbeit fachlich fundierte Hilfe auf verschiedenen Ebenen.

Pfarreiliche Soziale Arbeit ist Teil des diakonischen Auftrags und orientiert sich am Evangelium.
Die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter der Pfarreien stellen auf der Grundlage der «Option für Arme, Benachteiligte und Ausgegrenzte» die Menschen mit ihren Sorgen in den Mittelpunkt und setzen sich ein für die Gleichheit und Würde aller Menschen.

Dies alles ist die Pfarreiliche Soziale Arbeit der katholischen Kirche Winterthur:

  • Sozialdienst
  • Gruppen begleiten, Freiwillige unterstützen
  • Vernetzung im Quartier, in Winterthur und mit Fachstellen
  • Sich für Chancengerechtigkeit engagieren

In Winterthur bestehen in allen sieben Pfarreien und in der Missione Catolica San Francesco Pfarreiliche Stellen für Soziale Arbeit, für welche die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter verantwortlich sind.
Für die Koordination der kirchlichen Sozialen Arbeit in Winterthur ist die Koordinationsstelle Pfarreiliche Soziale Arbeit zuständig.